Kontaktlinsen statt Brille

Kontaktlinsen - Mini-Sehhilfen auf dem Vormarsch

Obwohl die Zeit unschöner Sehhilfen längst der Vergangenheit angehört empfindet ein großer Teil der Brillenträger diese als störend oder einfach nicht passend.

Alternativ bieten sich in diesen Fällen Kontaktlinsen an. Die kleinen Schälchen sind einfach und praktisch in der Handhabung und vor allem beinahe unsichtbar.
Gerade für sportlich Aktive bieten Kontaktlinsen mehr Freiheit. Gleichzeitig sind sie bei einem eventuellen Unfall bei weitem nicht so gefährlich wie eine Brille. Modebewussten Patienten eröffnet sich außerdem die Möglichkeit eine im Trend liegende Sonnenbrille zu kaufen. Zwar kann bei jedem Optiker eine getönte Brille in Sehstärke erworben werden, die Auswahl an modischen Formen ist aufgrund hoher Sehstärken jedoch oftmals stark beschränkt.

Je nach Augenerkrankung, Wünsche des Patienten oder Aufgrund von bestehenden Modetrends ist die Auswahl an Kontaktlinsen schier endlos.

Durch einfaches Handling und Flexibilität zeichnen sich "Ein Tages Kontaktlinsen" aus. Wie der Name schon sagt werden diese am Ende eines Tages weggeworfen um am Morgen ein neues Paar einzusetzten.

"Dauer Linsen" hingegen werden nach Gebrauch gereinigt und in Aufbewahrungslösung über Nacht gelagert.

Desweiteren ist das Material und die Formstabilität je nach Hersteller, Anwendungsgebiet und Erkrankung unterschiedlich.

Verschiedene Farben der kleinen Sehhilfen oder gar Katzen- und Schlangenaugen sorgen beim Träger im nu für einen neuen interessanten Look.
Diese "Mode Linsen" sind auch ohne sehverstärkende Wirkung erhältlich.

Egal ob Wegwerf- oder Dauerlinse, farbig oder transparent. Die Kontaktlinse hat sich als echte Alternative zur Brille etabliert und gewinnt auf dem Markt immer mehr an Bedeutung. Einfache Handhabung, kein Beschlagen oder einfach nur das Gefühl persönlicher Freiheit sind nur einige Gründe sich für Kontaktlinsen zu entscheiden.

 

 Navigation